Amnesty International Gruppe Ludwigsburg (1382)

Impressum | Login

Gruppe Ludwigsburg (1382)

StartseiteMeldungen in deutscher Sprache

Aktuelle Pressemitteilungen - "Amnesty: Pressemeldungen"

  • Jahresbericht 2014/15: Internationale Gemeinschaft versagt beim Schutz der Zivilbevölkerung
    Berlin
    Bericht zur weltweiten Lage der Menschenrechte vorgestellt: Zunehmende Gewalt bewaffneter Gruppen führt zu Flüchtlingskatastrophe.Sicherheitsratsmitglieder sollen bei schweren Menschenrechtsverbrechen auf Veto verzichten.Terrorismusbekämpfung darf kein Vorwand für Menschenrechtsverletzungen sein.Generalsekretärin Çalışkan verlangt von Deutschland als Konfliktprävention: Rechtsstaat statt Rüstung exportieren!**
    Weiterlesen


  • Amnesty International stellt Report 2014/15 zur Lage der Menschenrechte weltweit vor
    Berlin

    Wann:
    Dienstag, 24. Februar 2015,
    11 Uhr

    Wo:
    Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1
    Schiffbauerdamm 40
    10117 Berlin

    Was:
    Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland
    Ruth Jüttner, Referentin für den Mittleren und Nahen Osten und Nordafrika
    Marie Lucas, Referentin für Europa und Zentralasien

    Am 25. Februar 2015 veröffentlicht die Menschenrechtsorganisation den "Amnesty International Report 2014/15", der die Lage der Menschenrechte in 160 Ländern beschreibt.

    Weiterlesen


  • Amnesty zeichnet Dokumentarfilm über afghanische Soldaten aus
    Der Amnesty-Filmpreis auf der diesjährigen Berlinale geht an "Tell spring not to come this year" (Großbritannien, 2015). Die beiden Filmemacher Saeed Taji Farouky und Michael McEvoy begleiten Soldaten der Afghanischen Nationalarmee, die nach dem Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan die Kontrolle in der Provinz Helmand übernehmen, die als extrem gefährlich gilt. Der Dokumentarfilm lief in der Sektion Panorama des Festivals.

    Weiterlesen


  • Kein deutsches Gesetz kann Situation im Kosovo sicher machen
    Zur Diskussion um eine mögliche Einstufung des Kosovo als sicheres Herkunftsland erklärt Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland:

    "Nachdem Bund und Länder bereits Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als sichere Herkunftsländer klassifiziert und damit das Asylrecht ausgehöhlt haben, ist die Einordnung des Kosovo ein weiterer Schritt in die falsche Richtung. Das Recht auf eine faire Einzelfallprüfung für jeden Schutzsuchenden aus jedem Herkunftsland ist das Kernstück des Asylverfahrens."

    Weiterlesen


  • 16 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis 2015 nominiert
    Berlin

    Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale - Schauspielerin Sibel Kekilli, Regisseur Marcus Vetter und Markus Beeko von Amnesty International - wird 16 Filme sichten, um den Gewinner des Amnesty-Filmpreises 2015 zu küren. Die Auswahl wurde aus Filmen der Berlinale-Sektionen Wettbewerb, Panorama, Forum und Generation nominiert.

    Weiterlesen


Weitere Meldungen unter: https://www.amnesty.de/aktuelles

Informieren