Amnesty International Gruppe Ludwigsburg (1382)

Impressum | Login

Gruppe Ludwigsburg (1382)

StartseiteMeldungen in deutscher Sprache

Aktuelle Pressemitteilungen - "Amnesty: Pressemeldungen"

  • EU-Staaten ignorieren Lieferstopp für Waffen und Munition nach Ägypten
    BERLIN - Allein 2014 erteilten EU-Mitgliedsstaaten 290 Genehmigungen für Rüstungsexporte nach Ägypten im Gesamtwert von mehr als sechs Milliarden Euro. Dazu gehörten Kleinwaffen und leichte Waffen sowie Munition, gepanzerte Fahrzeuge, Militärhubschrauber und Überwachungstechnologie. Bulgarien, Tschechien, Frankreich und Italien gehören zu den Hauptlieferanten von solchen Waffen, die auch zur Unterdrückung der ägyptischen Bevölkerung genutzt werden können.

    Weiterlesen


  • Erst Menschen schützen, dann Grenzen!
    BERLIN / NEUSS - Amnesty International ruft die Politik in Deutschland und Europa mit Nachdruck dazu auf, "ihren Verpflichtungen zum Schutz von Flüchtlingen durch die Aufnahme verfolgter Menschen gerecht zu werden". Das beschlossen die über 400 Delegierte und Mitglieder auf der Jahresversammlung der deutschen Sektion der Menschenrechtsorganisation. Neben Anträgen zur strukturellen Ausrichtung von Amnesty diskutierten sie aktuelle Herausforderungen der Menschenrechtsarbeit und insbesondere die Entwicklungen der Flüchtlingspolitik.

    Weiterlesen


  • Amnesty-Jahresversammlung vom 14. bis 16. Mai in Neuss
    BERLIN / NEUSS - Rund 500 Mitglieder von Amnesty International aus ganz Deutschland treffen sich an Pfingsten in Neuss zur diesjährigen Jahresversammlung. Als höchstes Entscheidungsgremium beschließt die Jahresversammlung die inhaltliche und strukturelle Entwicklung der deutschen Sektion von Amnesty International. Die deutsche Sektion hat mehr als 130.000 Mitglieder und Unterstützer.

    Weiterlesen



  • Verleihung des 8. Amnesty International Menschenrechtspreises an Henri Tiphagne
    Berlin

    Wann:
    Montag, 25. April 2016
    19:00 Uhr: Bildtermin mit dem Preisträger, Künstlern und Mitwirkenden im Theaterfoyer
    19:55 Uhr: Bildtermin mit Bundespräsident Joachim Gauck, Preisträger Henri Tiphagne und Amnesty-Generalsekretärin Selmin Çalışkan
    20.00 Uhr: Beginn der Preisverleihung

    Wo:
    Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

    Wer:
    Henri Tiphagne (Preisträger)
    Begrüßung: Selmin Çalışkan(Generalsekretärin von Amnesty in
    Deutschland)

    Weiterlesen


Weitere Meldungen unter: https://www.amnesty.de/aktuelles

Informieren